Mittwoch, 29. März 2017

Infantin Alicia von Spanien, Herzogin von Kalabrien (1917–2017)


Am 28. März 2017 ist Infantin Alicia von Spanien, Herzogin von Kalabrien, mit 99 Jahren in Madrid gestorben.

Prinzessin Alicia Maria Teresa Francesca Luisa Pia Anna Valeria von Bourbon-Parma wurde am 13. November 1917, als siebtes von acht Kindern von Herzog Elias von Parma (1880–1959) und dessen Gattin Erzherzogin Maria Anna von Österreich (1882–1940), in Wien geboren.

Prinzessin Alicia heiratete am 16. April 1936 in Wien Infant Alfonso, Herzog von Kalabrien (1901–1964), den Sohn von Prinz Carlos von Neapel-Sizilien und Mercedes, der Prinzessin von Asturien. 

Aus der Ehe stammen die Kinder: Prinzessin Teresa María (*1937), Infant Carlos, Herzog von Kalabrien (1938–2015) und Prinzessin Inés María (*1940).

Infantin Alicia hinterlässt ihre beiden Töchter sowie 17 Enkelkinder, darunter Pedro, den aktuellen Herzog von Kalabrien.

(Foto: La Razon)

Sachsen-Coburg und Gotha: Verlobung


Wie der Blog Royal Musings berichtet, hat sich Stephanie Prinzessin von Sachsen-Coburg und Gotha (*1972) mit Jan Stahl verlobt. Die Hochzeit soll irgendwann im Jahr 2018 stattfinden.

Prinzessin Stephanie ist das älteste von drei Kindern von Prinz Andreas, dem Chef des herzoglichen Hauses, und dessen Ehefrau Prinzessin Carin.

Dänemark: Belgische Königs zu Besuch


Vom 28. bis zum 30. März sind König Philippe und Königin Mathilde der Belgier im dänischen Königreich zu Gast. Am Abend des ersten Besuchstages fand zu Ehren der Gäste ein Galadinner mit Königin Margrethe II., sowie deren Söhnen und Schwiegertöchtern statt.


(Fotos: Scanpix ©)

Donnerstag, 23. März 2017

Schweden: Zweites Kind für Carl Philip und Sofia


Der schwedische Königshof hat heute bestätigt, dass Prinz Carl Philip und seine Ehefrau Prinzessin Sofia im September 2017 ihr zweites Kind erwarten.

Das Paar ist seit dem 13. Juni 2015 verheiratet, und hat bereits den Sohn Prinz Alexander, der am 19. April 2016 geboren wurde.

(Foto: Kungahuset.se)

Mittwoch, 22. März 2017

Königliche Gäste bei Trauerfeier für Prinz Richard


Gestern fand in der Evangelische Stadtkirche von Bad Berleburg die Trauerfeier von Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg statt. Neben seiner Witwe Prinzessin Benedikte und den drei Kindern waren auch viele Mitglieder europäischer Königshäuser anwesend.

Prinzessin Benedikte und ihr Enkel Graf Richard

Prinz Gustav und seine Lebensgefährtin Carina Axelson

Die Prinzessinnen Alexandra (vorne) und Nathalie (dahinter) mit ihren Familien

Schwägerin Königin Margrethe II. und Prinz Hendrik

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik von Dänemark

Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark

König Konstantin II. und Königin Anne-Marie von Griechenland

Kronprinz Pavlos, Prinsessin Alexia, Prinz Nikolaos, Prinsessin Theodora
und Prinz Philippos von Griechenland

Königin Maxima, König Willem-Alexander und Prinzessin Beatrix der Niederlande

Königin Silvia und Prinzessin Madeleine von Schweden

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen

(Foto 1: Schloss Berleburg ©, alle anderen Scanpix ©)

Montag, 20. März 2017

William und Kate in Paris


Vom 17. bis zum 18. März 2017 waren Prinz William und seine Ehefrau Catherine, Herzog und Herzogin von Cambridge, auf königlichen Besuch in Paris. Auf dem Programm standen u. a. der Empfang beim französischen Präsidenten, und ein Fotoshooting vor dem weltberühmten Eiffelturm.


(Fotos: Kensington Royal)

Donnerstag, 16. März 2017

100. Jahrestag: Abdankung von Zar Nikolaus II.


Am 15. März 1917 - mitten im Ersten Weltkrieg und in Folge der Februarrevolution - dankte Nikolaus II. als Herrscher Russlands ab. Als Nachfolger ernannte er nicht seinen einzigen, an der Bluterkrankheit leidenden Sohn Zarewitsch Alexej, sondern seinen jüngeren Bruder Großfürst Michail Alexandrowitsch, der jedoch den Thron ablehnte. Damit endete nach mehr als 304 Jahren die Herrschaft der Romanows über Russland.

Großfürst Michail Alexandrowitsch